Montag, 21. November 2011

30.Mucher Weihnachtsmarkt

Leute, wie die Zeit vergeht:
Vor genau einem Jahr fing alles an.
mit 4 Motiven von "Max und Moritz"
und dem "Guten Appetit" Teller..
Ich bedanke mich bei Euch allen für Euer reges Interesse an meiner Malerei
und die Bestellungen, durch die so viele schöne Anregungen und Ideen entstanden sind!

Es ist wieder soweit:
Weihnachtsmarkt-Zeit!
Und hier könnt Ihr mich besuchen,
Denn ich stehe in diesem Jahr wieder direkt am Kirchenportal

Sprecht mich doch an, wenn Ihr mich über diese Seite gefunden habt,
für ein nettes Pläuschchen ist immer Platz.




Euch eine schöne Adventszeit

und viel Spaß beim "stöbern" auf dieser Seite

Eure Elvira


Pressemitteilung:

Traditioneller Weihnachtsmarkt im Bergischen Land

Einer der schönsten Weihnachtsmärkte im Bergischen – aus dem vor 30 Jahren erstmalig gestarteten Mucher Weihnachtsmarkt ist ein echtes Highlight geworden.

Traditionell startet der Besucher seinen Rundgang im historischen Ortskern an der St. Martinus Kirche, erbaut vor über 800 Jahren. Hier findet man Glühwein in allen Varianten, leckere Naschereien, auch Wurst- und Getränkestände. Hinter’m Tresen stehen aber meist keine professionellen Anbieter, sondern die Mitglieder des Sportvereins, die Kinderpunsch verkaufen, oder die Eltern aus dem Kindergarten, die auf den mitgebrachten Eisen leckere Waffeln backen. Gerade rund um die Kirche stehen traditionell „die Vereine“ in ihren schönen, oft selbstgebauten Hütten. Bis zur letzten Minute wird dekoriert, umgebaut, ausprobiert, dann warten die geschmückten Stände und ihre Waren auf die Besucher.

Da lohnt sich auch mal eine Fahrt aus Köln, Bonn, Rheinbach oder Olpe. Das Auto bleibt am Ortsrand stehen, denn auch die Durchgangsstraße ist für den gemütlichen Spaziergang über den Weihnachtsmarkt reserviert. Nach der traditionellen Runde auf dem Kirchplatz geht’s auf die Hauptstraße, die von weiteren vier DutzendStänden gesäumt ist .

Die Kurzen können eine Runde auf dem Karussell drehen oder sich das Kinderriesenrad genauer ansehen. Der Hegering bietet nicht nur leckere Kost, sondern auch eine rollende Waldschule. Weiter unten steht ein französischer Oldtimer Baujahr 1961, ein Citroen, in dem Crêpes und Café zubereitet werden. Wer den Bummel über den Markt noch ein wenig ausweiten will: alle Geschäfte sind sowohl Samstag als auch Sonntag geöffnet.

Öffnungszeiten:
Samstag, 26.11.2011, 12.00 – 21.00 Uhr
Sonntag, 27.11.2011, 11.00 – 18.00 Uhr

Kommentare:

  1. Hallo Elvira,
    ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem schönen Porzellan auf dem Weihnachtsmarkt. Gibt es eigentlich auch Tassen/Becher bei dir?
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  2. Ich versuche es am Sonntag, ich hoffe sehr dass es klappt

    AntwortenLöschen
  3. Guten morgen!
    Johanna vielen lieben Dank für das Daumendrücken!!
    Tassen gibt es leider noch nicht. Das wird aber noch kommen. Das heißt, für eine Kundin hab ich Pharisäer besorgt (Sieht man unter dem Post "Hunde, Pferde, schräge Vögel..)
    Und Becher: naja ganz kleine: Eierbecher.
    Ich bin auch mal gespannt, wie sich die Preise für die Teller entwickeln. Auf dem Markt verkaufen viele Ihre Sachen zum Materialpreis, was ich sehr schade finde.
    Nach dem letzten Markt stellte sich heraus, daß die Werbung wichtig war. Aufträge trudelten nachträglich ein.
    Mensch Bärbel, da würde ich mich riesig freuen!! Ich lad Dich dann auf Apfelkringel und Glühwein ein :)

    AntwortenLöschen
  4. Und ab sofort gibt es auch Tassen!!
    Schaut mal ganz oben im "Sortiment", da gibt es eine Auswahl...

    AntwortenLöschen
  5. Wie Du bemerkt haben wirst waren wir nicht da :-(. OK, es hat geregnet, aber am Tag nach der Party meines Mannes kam weder er noch ich in die Gänge!!! Ich hoffe es war dennoch erfolgreich

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bärbel!
    Ich hab vollstes Verständnis!!!
    Hauptsache, die Feier war schön!
    Und nächstes Jahr kommt eine neue Gelegenheit...

    Und ja, der W-Markt war ein Erfolg *zwink*

    AntwortenLöschen