Montag, 16. April 2012

Freitag der 13.

Heute muß ich Euch mal einen Schwank aus meinem Leben erzählen:

Ich kann es immernoch nicht glauben.
Vor 2 Wochen rief mich eine Freundin an. In der Zeitung stand eine Anzeige:

Brennofen zu verschenken... aus Altersgründen.. 25km von hier entfernt.

Na da hab ich doch gleich abends angerufen und tatsächlich, er war noch da, obwohl sich 2 Leute schon gemeldet hatten. Natürlich bin ich gleich am nächsten Tag in den Wagen gehüpft und losgefahren. Trotz GoogleMap Wegbeschreibung hab ich mich 2 mal verfahren. Aber wurscht, irgendwann stand ich bei strahlendem Sonnenschein an der richtigen Haustür. Das Ehepaar war total nett.
Sie zeigte mir auch gleich den Ofen und alles, was er so hervorgebracht hatte. - Ob meine Wohnung auch irgendwann so aussieht.. *grübel*..

Eigentlich wollte ich den Ofen ja mit GG zusammen abholen, doch als der Mann und ich festellten, daß wir ihn problemlos zusammen heben können, stand er auch schon mit Zollstock bewaffnet an meinem Kombi.
5cm. Es fehlten 5cm an der Heckklappe! Vielleicht diagonal? Na klar, das könnte klappen.
"Na dann fahren sie doch mal rückwärts neben die Kellergarage."
Das tat ich dann auch. Gang rein und Handbremse festgezogen, damit der Wagen sich bei der Schrägen nicht auch noch selbständig macht, während wir das Schmuckstück gerade einfädeln.
Nach 15 Minuten war der Ofen verstaut und mit Spanngurten festgezurrt. Sämtliches Zubehör wie Einlegeböden und Abstandshalter lagen im Fußraum.
Ich hatte ihn. Meinen eigenen Brennofen!

Ich hab mich tausendmal bedankt, ihr lebenslanges Brennrecht versprochen und zugesagt mich zu melden, wenn ich heil angekommen bin.
So saß ich im Auto. Glücklich. Drehte den Zündschlüssel, der Wagen startete um dann sogleich wieder auszugehen. Ich startete nochmal - nischt.
Batterie? Nein, die ist relativ neu. Er holte einen Voltmeter aus der Garage. 12V. Komisch.
Seinen Wagen vorgefahren und Startilfe versucht. Vergebens.
Ich hatte zwar noch Sprit drin, aber nicht mehr viel. Obs daran liegt? Also ließ ich mich noch weiter vor den Schuppen rollen, bis ich gerade stand. Aber trotz Wartens bekam ich den Wagen nicht ans Laufen.

Ich rief den ADAC. Der Kaffee stand gerade auf der Terrasse, als der gelbe Engel vorfuhr. Mann und ich zum Auto. Dem Gelben in ein paar Sätzen erzählt, worum es ging und was ich vermute.
"Nee" sacht er, "ich les erstmal die Fehler aus."
"Also: Bezinpumpe scheint defekt und an der Kupplung irgendein Schalter."
Bei letzterem schielte ich auf den Laptop und da stand laut und deutlich:
BEI AUTOMATIK...
Naja. Er wird schon wissen, daß ich nen Schaltgetriebe hab - ...oder?
"Sie müssen abgeschleppt werden, daß kann ich vor Ort nicht reparieren."

Mir fiel die Kinnlade runter. Oh nein. nicht auch das noch. Mein neuer Ofen fährt direkt in eine Werkstatt?? Und mein Auto ist kaputt?

Es stand gerade ein neuer Kaffe auf dem Tisch, als
Mister "Ich-nehm-Dich-mit" vorfuhr.
Naja, wir ließen auch diesen Kaffee stehen.
Problem geschildert.
Seine erste Frage.... Achtung, jetzt kommts...:

"Wieviel Sprit ist denn noch im Tank?"....... ... .....!!

Wir kippten 5L nach und zählten bis 1376. Start.. nochmal.. nochmal.. nischt.

"Na dann muß ich sie mitnehmen. So kann ich sie aber nicht aufladen, vorher muß ich sie die Steigung hochziehen. Wo ist denn ihr Abschlepphaken?"
Ich starrte ihn an, als hätte er Suahelii mit mir gesprochen.
"Vielleicht vorne am Auto, wo er hingehört???" Na, Hallo? Was war das denn für ne Frage!
Unsanft landete ich in der Ralität, als er den Satz sagte:
"NÖ, die Zeiten sind lange vorbei. Normalerweise ist der beim Ersatzrad."
"Na aber nich bei mir. Hab ja schon öfter Sommer und Winterreifen gewechselt und da ist definitiv neben dem Ersatzrad nur der Wagenheber und Schlüssel. Mehr nicht."
"Na dann in einer Seitenklappe?"
Warndreieck und sonst nischt.
"Na dann doch beim Ersatzrad?"

OH NEIN!! BITTE NICHT!!
Auf dem Ersatzrad stand - DER OFEN !
Wir luden ihn wieder aus. Diesmal allerdings der Jungspund und ich.
Was stellte er fest?
"Da ist er auch nicht." ........*GRRRR*
"Dann müssen wir ihn die Auffahrt hochschieben und dann auf meinen Wagen rollen lassen."
Oben angekommen übernahm er das Steuer, während der Herr des Hauses und ich uns um den Ofen kümmerten. Er hatte arg gelitten, da der Junge beim Ausladen statt an den Stützen an der Brennkammer gehebelt hatte. Nun bröselte die Isolierung und die Kammer stand auf den untersten Kontermuttern.
Ich hätte heulen können,
- aber da kam mir jemand zuvor.

Mein Wagen! Er heulte auf der Straße auf..
Die Frau: "Ist das nicht ihr Auto, das da läuft?"
Ich: "Das will ich garnicht wissen!!"
Er: "Wollen sie den Ofen jetzt überhaupt noch haben, wo er doch jetzt kaputt ist?"
Ich "JA!"

Mein Traum zerbröselte mir zwischen den Händen. Das konnte doch alles nicht wahr sein.
Ich ging erstmal zum ADAC. "Wenigstens ist ihr Wagen nicht kaputt" sagte er noch, bevor er mir die Schlüssel gab. "Stimmt. Danke. Und einen schönen Tag noch."

Wir setzten den Ofen irgendwie wieder richtig ins Gestell.
Ich fuhr 5 STD später ohne Ofen aber mit sämtlichem Zubehör wieder nach Hause.
Nächste Woche komme ich wieder. Mit nem anderen Auto. Und genug Benzin.

Am Freitag den 13. war es dann soweit.
Doch wieder mit meinem Auto, diesmal vollgetankt...
Der Mann hatte ihn sogar so gut es geht repariert.
Und nun steht er heil in der Garage.
- In MEINER Garage! -
Er brennt zwar nicht mehr über 1000°C, aber für meine Aufglasur ist es auch nicht nötig.
Nun muß ich nur noch meinen Gartengeräteraum auflösen und dann hat er sein eigenes Zimmer -

mein eigener KITTEL CB 60





Und diese Woche kaufe ich mir einen Abschlepphaken
- und der kommt mir nicht zum Erstatzrad!!!





Kommentare:

  1. OhMann, und ich dachte immer mir passieren komische Sachen, aber das schlägt echt allem den Boden aus!!! War der Ofen denn in Ordnung VOR der Autoaktion?

    Oh..da fällt mir ein.... Glasur brennen geht? Dann komme ich bald mal vorbei mit Farben und Stempel, meiner Videokamera, ner Matratze,Schlafsack und ganz ganz viel weißem Porzellan!

    Ich glaub ich träum heut nacht von Dir! Was für eine Geschichte!

    AntwortenLöschen
  2. Vor der Aktion war alles super. Auch als er im Wagen stand. Nur als er dann wieder draußen war...
    Aber was solls, er hat gerade seinen ersten Brand hinter sich. Morgen früh kann ich ihn endlich aufmachen.

    Was hälst Du von nächster Woche? Bin Montag bis Freitag Strohwitwe.. Wir könnten uns einen herrlichen Tag/Nacht/Morgen machen... - Is mein Ernst!

    AntwortenLöschen